Förderverein Mototherapie

 

Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden unter Störungen der Wahrnehmungs- und Bewegungsentwicklung und als Folge davon unter Beeinträchtigungen in ihrer emotionalen und sozialen Entfaltung.

Zum Beispiel der tollpatschige, ungeschickte 8-jährige Michael, der für alles viel länger als Andere braucht, und der aus Enttäuschung über sein ständiges Versagen blind auf die Kinder einschlägt, mit denen er eigentlich spielen möchte.

Oder der 10-jährige Daniel, der sehr intelligent, aber so bewegungsbedürftig ist, dass er im Unterricht keine 5 Minuten auf seinem Platz bleiben kann und nun in die Sonderschule soll.

Oder der 5-jährige Dennis, dem die Worte für seine Wünsche nicht oder nur unverständlich einfallen wollen, der Zuneigung sucht, aber Ablehnung findet.

Oder die 7-jährige extrem frühgeborene Alina, die für jeden neuen Entwicklungsschritt besondere Ermutigung und Unterstützung braucht.

Diesen und vielen anderen Kindern kann Mototherapie wirkungsvoll helfen.